Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Lasertherapie

Margrit Lettko 0

Entfernung von gutartigen Hautwucherungen

Lasertechnologie

Die Laser-Technologie hat sich gerade in den letzten Jahren sehr weit entwickelt und ist heute auf hohem Niveau. Hautveränderungen aller Art können inzwischen gezielt und risikoarm behandelt werden. Mit dem Laser kann zum Beispiel der Operateur die Haut in feinsten Schichten abtragen und dadurch die Neubildung der Haut anregen. Ein großer Vorteil ist auch, dass Blutgefäße direkt verschlossen werden und die Wunden somit nicht bluten, man also trocken operieren kann.Gutartige Hautwucherungen wie Fibrome, Epidermoide, papillomatöse Nävuszellnävi können gut mit dem CO2-Laser oder dem Erbium-Laser entfernt werden.
Nach der Behandlung wird die Haut mit einer antibiotischen Salbe versorgt und heilt so in wenigen Tagen meist narbenfrei.

Warzenentfernung
Bei Warzen handelt es sich ebenfalls um gutartige Hautwucherungen, die durch eine Virusinfektion hervorgerufen werden. Diese können durch verschiedene Tinkturen oder Vereisung behandelt werden, besser jedoch ist die Entfernung mit dem CO2-Laser.

Das Herausschneiden der Warzen wird heute meist vermieden, da dies oft störende Narben hinterlässt und die Warzen durch Blutung sich weiter verbreiten können. Die Laserbehandlung ist eine der effektivsten und schnellsten Behandlungen von Viruswarzen.

Seborrhoische Warzen (Alterswarzen) lassen sich ebenfalls mit dem Laser gut entfernen. Die Ursache ihrer Entstehung ist unbekannt, sie kommen gerne im höheren Alter besonders auf dem Oberkörper vor.

 

Entfernung von Knitterfalten der Gesichtshaut

Wenn Ihre Haut Knitterfältchen oder Verfärbungen aufweist, durch Sonne oder Solarium geschädigt ist, dann kann Ihnen ein Laser-Skinresurfacing ein ebenmäßiges Aussehen schenken.

Wie geht die Behandlung vor sich?
Mit einem CO2-Laser alleine oder in Kombination mit einem Erbium-Laser wird die oberste Hautschicht abgetragen. Unebenmäßigkeiten, kleine Fältchen und Hautverfärbungen verschwinden, die Haut wird deutlich straffer und glatter.

Der Eingriff beim Lasern des ganzen Gesichtes wird meist im Dämmerschlaf durchgeführt. Nach der Behandlung treten für kurze Zeit leicht brennende Missempfindungen auf. Die Haut ist aber nach wenigen Tagen wieder geschlossen.
Kleinere Bereiche werden mit einer Creme schmerzunempfindlich gemacht.

Was kann beim Laser-Skinresurfacing oder Laser-Peeling erreicht werden?
Sonnengeschädigte Haut und Aknehaut werden glatter und ebenmäßiger; kleine Falten, Krähenfüße, Pigmentstörungen lassen sich mildern.