Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Gesichtsverjüngung

Margrit Lettko 0

Wir werden alle älter. Manche altern so, dass sie interessanter werden, andere werden weniger attraktiv. Unsere Aufgabe ist es, ihre  persönliche Attraktivität zu betonen und sie attraktiv altern zu lassen.

Die Jugendlichkeit eines Gesichtes wird nicht allein durch die Anzahl der Falten bestimmt. Natürlich wirkt eine glatte Haut jünger als eine faltenreiche Haut.

In erster Linie sind es aber die Schatten, die die Jugendlichkeit eines Gesichtes bestimmen.

Mit den heutigen Methoden ist es möglich, ohne Operation zu straffen und zu verjüngen.

Ein erfahrener Arzt, der eine sehr gute ästhetische Vorstellung hat, kann ihr Aussehen durch gekonnte Injektionen und durch Einsatz der richtigen Techniken nachhaltig verjüngen. Sie behalten ihr natürliches Aussehen und sehen nicht „gemacht“ aus.

Was passiert im Altern, was lässt uns älter aussehen?

Der Altersprozess ist multidimensional, d. h. die Haut, das Bindegewebe, die Haltebänder, das Fett und der Knochen altern.

Im Alter verliert die Haut an Spannkraft, wird trocken und dünner. Die Haltebänder und das Bindegewebe lassen nach, das Unterhaut und tiefe Gesichtsfett wird weniger und der Knochen zeigt Umbauprozesse.

Das ältere Gesicht zeigt herabsinkende Oberlider, Tränensäcke, eingefallene Wangen, schlaffe Haut, Hängebäckchen und eine verstrichene Unterkieferkante, um nur die wichtigesten Veränderungen aufzuzeigen. Dazu kommt noch die trockene und großpoorigere Haut.

Es bilden sich unterschiedlich tiefe Schatten und Linien, auch die Gesichtsproportionen verändern sich.

Eine Gesichtsverjüngung setzt demnach an den unterschiedlichsten Stellen an und setzt große Kenntnis der zugrunde liegenden Strukturen und der Gesichtsanatomie voraus.

Eine einfache Faltenunterspritzung ist nur bei beginnendem Altern eine Option.

3 D-Lifting

Entsprechend ihrer veränderten Gesichtsstruktur wird das Gesicht mehrdimensional mit flüssigen Füllsubstanzen mit einer ganz speziellen Technik wieder aufgebaut und geliftet.

Gezielt wird fehlendes Volumen ersetzt, bei Notwendigkeit im gesamten Gesicht.

Fadenregeneration und Fadenlifting/PRP

Straffende Techniken wie der Einsatz von Zugfäden und kollagenbildenden Fäden und Regeneration von geschädigter Haut durch angereichertes Eigenblut (PRP) kommen ebenso zum Tragen.

So erhält das Gesicht seine natürliche Jugendlichkeit, Frische und Harmonie zurück.

Lift durch muskelrelaxierende Substanzen

Die Muskeln sind leider oft dauerhaft verspannt und drücken eine Gefühlslage aus, in der sie sich gar nicht befinden. Herabgezogene Mundwinkel sprechen für eine depressive Gefühlslage, eine Zornesfalte für hohe Konzentration und Angespanntheit. Sie selbst fühlen sich aber völlig ausgeglichen, nur ihr muskulärer Gesichtsausdruck sagt etwas anderes.

Hier kann der Einsatz von muskelentspannenden Substanzen Abhilfe schaffen, ohne ein starres Gesicht zu erzeugen.

Die Injektion von muskelentspannenden Substanzen in die richtigen Muskeln und das Gesicht sieht entspannt und verjüngt aus. Auch die starken vertikalen Halsbänder lassen sich damit wunderbar entspannen.

Revitalisierungskur mit PB-Serum und PRX-T33

Wenn Ihre Haut Knitterfältchen oder Verfärbungen aufweist, durch Sonne oder Solarium geschädigt ist, dann kann Ihnen eine mehrfach durchgeführte Revitalisierung mit PRX-T33 ein ebenmäßiges Aussehen schenken.

Was ist PRX – T33?
PRX-T33 ist ein patentiertes CE-Zertifiziertes Medizin-Produkt zur Biochemischen Stimulation der Haut ohne Nadeln mit über 1 Millionen Behandlungen weltweit.

Was bewirkt die Behandlung mit PRX – T33?
Es regt die Hautregeneration in tieferen Schichten an, ohne Schäden oder Beeinträchtigungen auf der Haut Oberfläche zu verursachen.
Die Trichloressigsäure (TCA) dringt in die Haut ein und regt die Hautregeneration in tieferen Schichten an, während es an der Oberfläche durch das Wasserstoffperoxid inaktiviert wird. Die äußerste Hautschicht (Epidermis) schält sich also nicht ab.
Ein erstes Ergebnis zeigt sich sofort nach der Behandlung, die Haut sieht straffer und glatter aus.

Welche Wirkstoffe kommen zum Einsatz?
PRX – T33 enthält eine ausgewogene Kombination von Trichloressigsäure (-), Wasserstoffperoxid und Kojisäure.

pB – Serum

Um den Effekt noch zu verstärken, kombiniert man es mit PB-Serum aus rekombinanten Enzymen.

Enzyme sind Proteine, die im tierischen und menschlichen Körper vorkommen und Stoffwechselprozesse regulieren. Sie sind für den Auf- und Abbau biologisch wichtiger Substanzen verantwortlich.
Die rekombinanten Enzyme im Pb – Serum sind hochspezifisch und straffen das Gewebe.